Falera

sommerkonzerte
donnerstag, 6. august 2020, um 20.30 uhr
freitag, 7. august 2020, um 20.30 uhr
samstag, 8. august 2020, um 11.00 uhr
in der st. remigius kirche

Bild 6

Seit nunmehr 46 Jahren setzen die Sommerkonzerte im idyllischen Bergdorf Falera einen kleinen aber feinen Akzent in der Liste der Klassikfestivals.

Jeweils Anfang August finden an einem Wochenende drei Kammermusikkonzerte statt. Nebst den hervorragenden Künstlern und der traumhaften landschaftlichen Umgebung verdankt die Konzertreihe ihren besonderen Charakter der romanischen Kirche St. Remigius als Konzertort.

Dieses Jahr mussten die Konzerte wegen der 1. August Feierlichkeiten erstmals auf einen Donnerstag bis Samstag verschoben werden.

Am Donnerstag 6. August hören sie breites Repertoire für Violine und Violoncello.
Am Freitag 7. August verführt sie das AMAR QUARTETT zu einem klassischen Streichquartettabend bei welchem Beethoven Tribut gezollt wird.
Und am Samstag morgen des 8. Augusts 2020 hören sie wunderbare Barockmusik.

Weitere Informationen unter: www.sommerkonzertefalera.ch.


Konzert mit dem ensemble “Concerto Scirocco”
Donnerstag, 13. august 2020 um 18.00 uhr
in der st. remigius kirche

 “ostinata follia – Die Geburtsstunde der Canzoni, Sinfonien und Sonaten”

Bild 7

Giulia Genini – Blockflöte, Dulzian
Alfia Bakieva – Barockvioline
Luca Bandini – Violone
Miguel Rincon – Theorbe

Das Ensemble Concerto Scirocco widmet sich dem Repertoire der Renaissance und des Frühbarocks. Die Ensemblemitglieder stammen aus der Schweiz, Italien, Russland und Spanien.

Neben Auftritten in Festivals in ganz Europa ist Concerto Scirocco durch CD-Aufnahmen immer wieder auf den Spuren von vergessenen Musikperlen der Vergangenheit. Die CDs enthalten Werke des Komponisten Giovanni Croce aus Venedig (Arcana 2017) und Werke des Komponisten Stefano Bernardi aus Verona (Arcana 2019). Die CDs erhielten 5 Sterne von Classica Magazine, der CHOC Classica und wurden zweimal für den “Preis der deutschen Schallplattenkritik” nominiert.

Eintritt frei – Kollekte.

Anschliessend herzliche Einladung an alle zum Apéro riche.

Weitere Informationen: www.swissbaroque.com.