Kapelle St. Jakob

Die Kapelle St. Jakob liegt am alten Weg nach Sagogn. Der kleine gewölbte Raum besitzt einen dreiseitigen Chorschluss und wurde laut einer Urkunde vom
17. April 1555 vor “mang” (=vielen) Jahren von Jan Clauw Pittschen erbaut.

Das genaue Entstehungsjahr könnte 1503 sein, da diese Jahreszahl in Verbindung mit eben diesem Namen in einer Inschriftentafel an der Nikolauskapelle auftaucht.

1670 stiftete die Familie Cabalzar den zweisäuligen Altar , dessen Altarbild – eine Sacra Conversazione – die Muttergottes zwischen den Heiligen Jakob und Johannes zeigt.

Einmahl im Jahr, um den Gedenktag des Hl. Jakobs (25. Juli), feiern wir hier den Gottesdienst.